Köln Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.koeln-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Die Abenteuer des kleinen Zauberers (Auf der Suche nach Fips)
Ines Lägel/Petra Lefin
2007, 48 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-937601-50-2
Preis 12,80 €

Über den Wolken – die Kölner Seilbahn

Über den Wolken – die Kölner Seilbahn

Julia Meyer

Wer einmal einen einzigartigen Blick der Stadt Köln erhaschen und unvergessliche Eindrücke der Domstadt erleben will, der kann hoch hinaus. Zwar nicht bis über die Wolken, aber zumindest hoch genug, um aus der Vogelperspektive das Kölner Panorama genießen zu können. Mit Europas erster Seilschwebebahn über einen Fluss können stündlich bis zu 1600 Personen transportiert werden und die Faszination, über den Rhein zu schweben, selber erfahren.

Die Rheinüberquerende Seilbahn verbindet in Höhe der Zoobrücke die beiden Ufer des Flusses (Riehl und Deutz). Errichtet wurde sie vor über 50 Jahren, im Jahr 1957 zur Bundesgartenschau in Köln. Seither gilt sie als Kölns sicherstes Verkehrsmittel. Zu den ersten Fahrgästen bei der Eröffnung der Bundesgartenschau zählen Bundespräsident Theodor Heuss und der ehemalige Kölner Oberbürgermeister und späterer Bundeskanzler Konrad Adenauer.

Von 1063 bis 1966 wurde die Seilbahn eingestellt, weil die Stütze der neuen Zoobrücke im Weg stand. Mit veränderter Trasse wurde sie 1966 jedoch wieder in Betrieb genommen und bietet von März bis November eine schöne Aussicht auf die Stadt. In den Sommermonaten und zu verschiedenen Veranstaltungen kann man sogar nachts eine Reise mit der Rheinseilbahn unternehmen.

***

Bildquelle: Die Zoobrücke mit darüber verlaufender Rheinseilbahn am Rhein in Köln (Deutschland). Aufgenommen vom linksrheinischen Rheinufer mit Blick richtung Osten. Fotograf: Ebertplatz aka Gerd Franke