Köln Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.koeln-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Neu

Flechtwerk
Lebendige Nachbarschaft und Integration

so heißt die erste Ausgabe unserer neuen Zeitschrift

FLECHTWERK - Lebebendige Nachbarschaft und Integration

Die Deutschen sind ofener geworden und haben gleichzeitig mehr Sinn für Heimat, Familie und Nachbarschaft entwickelt. Es müssen neue Wege gesucht werden, um Ausgrenzung und Anonymität zu verhindern.

Sitemap

  • QUICKNAVIGATION
    • Startseite
      Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise durch Köln und erfahren Sie mehr über die Geschichte, die Traditionen und Lebensart.
    • Kontakt
      Herzlich Willkommen auf der Köln-Lese!
    • Impressum & Datenschutz
      Herzlich Willkommen auf der Köln-Lese!
    • Sitemap
      Herzlich Willkommen auf der Köln-Lese!
  • Persönlichkeiten
    Hier finden Sie einen Überblick über Historische Persönlichkeiten, sowie Persönlichkeiten von heute-Menschen die etwas bewegen
  • Blickpunkte
    Die schönsten Bilder Kölns!
    • Gebäude
      • Zentralmoschee
        Köln vereint viele Kulturen und Religionen. Ihre Zeugnisse laden zu einer Begegnung verschiedenster Ethnien und sind darüber hinaus sehenswerte Anlaufziele.
    • Ausflugsziele
      • Skulpturenpark Köln
        Der Skulpturenpark Köln befindet sich inmitten der Kölner Innenstadt und bringt als "Ort für die Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Skulptur" seine Besucher zum Nachdenken. Weltweit erfährt der Skulpturenpark Köln große Anerkennung nationaler sowie internationaler Künstler und Kunstliebhaber.
      • Im Kölner Zoo gehts tierisch zu!
        Der Kölner Zoo gehört zu den ältesten und schönsten Deutschlands. 150 Jahre Deutsche Zoogeschichte werden im Kölner Tierparks wiedergespiegelt und laden ein, zu einer tierischen Entdeckungstour für Groß und Klein. Die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt aller Kontinente und Weltmeere, können im Kölner Zoo auf verschiedene Weise kennengelernt und nachempfunden werden.
      • ARCHE NOAH - GESCHICHTE erLEBEN
        Der erste schwimmende Bibel-Erlebnispark in Europa liegt derzeit in Köln vor Anker.
      • Über den Wolken – die Kölner Seilbahn
        Kölns sicherstes Verkehrsmittel schwebt über den Rhein.
    • Örtlichkeiten
      • Eigelstein – Ein Viertel mit Tradition
        Eigelstein ist mehr als ein Stadtviertel. Es ist der Inbegriff kölscher Lebensart und ist mit seinem charmanten Flair nicht nur ein Treffpunkt für Urkölner, sondern auch für Touristen und Besucher.
      • Die Märchensiedlung
        Rotkäppchenweg, Drosselbartstraße oder Dornröschenhecke - erinnern an Märchen der Brüder Grimm. Das Motto "Leben wie im Märchen" findet sich jedoch nicht nur in den Straßennamen wieder.
      • Weihnachtsmarkt am Kölner Dom
        Der Kölner Weihnachtsmarkt ist mit ca. 5 Millionen Besuchern der wohl meist besuchte Weihnachtsmarkt Deutschlands. Vor allem durch seine kulinarischen Spezialitäten ist er weltbekannt.
      • Das jüdische Viertel
        Das jüdische Viertel in Köln gilt als der älteste jüdische Wohnort nördlich der Alpen. Bereits im Jahr 321 soll es jüdische Bürger gegeben haben.
      • Das Comedia Theater
        Das COMIDIA Theater bietet ein einzigartiges Zusammenspiel verschiedener Schauspielbereiche, die einander perfekt ergänzen und einen Akzent in der Kölner Kulturlandschaft setzen.
      • Kronleuchtersaal
        Ein echtes Highlight der Domstadt befindet sich einige Meter unter der Straßenführung.
      • Das Belgische Viertel
        Party, Fashion, Hipster und Musik - das nach seinen Straßennamen benannte „Belgische Viertel" ist in den vergangenen Jahren regelrecht zum Szenequartier der Domstadt avanciert.
      • Der Geusenfriedhof
        Der Geusenfriedhof ist die älteste evangelische Begräbnisstätte des Rheinlands.
    • Museen
      • Deutsches Sport & Olympiamuseum
        Eine Zeitreise durch die deutsche aber auch internationale Sport- und Olympiageschichte wird im Deutschen Sport & Olympiamuseum erlebbar gemacht.
      • Zwei Historische Senfmühlen anno 1810
        In den Senfmühlen Köln und Cochem werden nach originalen Rezepten aus dem 15. und 18. Jahrhundert Gourmet-Senfsorten hergestellt. Bei täglichen Führungen kann dem Senfmüller über die Schulter geschaut werden wenn auf den ältesten Senfmühlen Europas Senf entsteht.
      • Spielend Neues entdecken im Odysseum Köln
        In 4 aufwendig gestalteten Themenwelten präsentiert das Odysseum eine Abenteuerwissenspark zum Anfassen und Mitmachen.
      • Duftmuseum im Farina Haus
        Bei einem duftigen Museumsbesuch in der ältesten Parfum-Fabrik der Welt, kann man die Erfolgsgeschichte des Eau de Cologne, auch bekannt als Kölnisch Wasser, vom Beginn bis heute nacherleben.
      • Kölnisches Stadtmuseum
        Klüngel, Kölsch und Karneval - im Kölnischen Stadtmuseum erfährt der Besucher allerlei Wissenswertes darüber, was typisch ist für die Stadt und ihre Bewohner, vom Mittelalter bis in die Gegenwart.
      • Kölner Karnevalsmuseum
        In der karnevalistischen Hochburg Köln, dort wo „et kölsche Hätz för der Fastelovend" schlägt, gibt es das größte Karnevalsmuseum im deutschsprachigen Raum: das Kölner Karnevalsmuseum.
      • Das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln
        Das NS-Dokumentationszentrum in Köln ist die größte lokale Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Seit 1988 hat es seinen Sitz im EL-DE-Haus.
      • Museum für angewandte Kunst
        Das Museum für angewandte Kunst geht auf das Jahr 1888 zurück und zählt somit zu den ältesten Museen der Stadt Köln.
      • Museum Ludwig
        Ein Muss für jeden Kunstliebhaber
    • Brunnen
      • Der Heinzelmännchen-Brunnen
        Die Kölner Sage über die Heinzelmännchen wurde in Form einer Ballade, die der schlesische Volksdichter August Kopisch 1836 verfasste, bekannt. In Andacht an Kopisch wurde 1899 der Heinzelmännchenbrunnen errichtet.
    • Brücken
      • Hohenzollernbrücke
        Die Hohenzollernbrücke prägt das Panorama der Stadt ebenso wie der Kölner Dom.
    • Kulturschätze
  • Streifzüge
    Durchstöbern Sie die Kölner Literatur, Sagen und Märchen. Erfahren Sie mehr über aktuelle Veranstaltungen sowie Themen aus der Rubrik "Typisch Kölsch!"
    • Geschichtliches
      • Hexenprozesse in Köln
        Die Hexenverfolgung zählt zu den dunkelsten Bereichen der Geschichte. Auch in Köln gibt es bekannte Fälle von Opfern der Vergangenheit. Wie viele Hexenprozesse gab es in Köln? Wie viele Menschen wurden unschuldig verurteilt?
      • Katharina Henot
        An der Front des Kölner Rathauses befinden sich 124 große Statuen von Persönlichkeiten der Stadtgeschichte, darunter 18 Frauen. Eine Skulptur erinnert an Katharina Henot, 1988 geschaffen von der Künstlerin Marianne Lüdicke. Diese Kölner Bürgerin wurde 1627 - unschuldig – als Hexe hingerichtet. Wie konnte die reiche, ehrenwerte Witwe Katharina Henot in einen Hexenprozess geraten?
      • Kölner Opfer der Hexenverfolgung sollen rehabilitiert werden
        Städte wie Hofheim, Eschwege und Rüthen haben ihre Hexen bereits rehabilitiert. Auch Köln wurde von Hartmut Hegeler und seiner Arbeitsgruppe dazu aufgerufen, die Ehre der unschuldig verurteilten Hexen wieder herzustellen.
      • Adler, Krone und schwarze Flammen – Was verbirgt sich hinter dem Kölner Stadtwappen?
        Das Kölner Stadtwappen existiert schon seit über 1000 Jahren. Doch was hat es mit den Symbolen und Farben des Wappens auf sich?
      • Kölner Stolpersteine
        Mit den Gedenktafeln soll an das Schicksal der verfolgten, ermordeten und vertriebenen Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus erinnert werden.
      • St. Petersglocke im Kölner Dom
        Am 5. Mai 1923 wurde die St. Petersglocke, die von den Domstädtern liebevoll „Dicker Pitter" genannt wird, im thüringischen Apolda von Heinrich Ulrich gegossen.
    • Lieder
    • Literarisches
      • Der Dom zu Köln
        Max von Schenkendorf (1783 -1817) ist ein deutscher Schriftsteller. Als einer der bedeutendsten Lyriker der Befreiungskriege gegen Napoleon, verfasste er mehrere bekannte Lieder. Nach der Kriegszeit, widmete er sich dem religiösen Leben. Aus seiner Sammlung Dritte Abtheilung.Glauben stammt das Gedicht: Der Dom zu Köln.
    • Sagen und Märchen
      • Die Heinzelmännchen zu Köln
        Die Heinzelmännchen zu Köln ist eine Kölner Sage, die in Form einer Ballade, durch August Kopisch bekannt wurde. Sie erzählt von kleinen Hausgeister, die bei Nacht die Arbeit der Kölner verrichteten. " Wie war zu Cölln es doch vordem mit Heinzelmännchen so bequem!"
      • Die Pferde aus dem Bodenloch
        Die Kölner Sage erzählt von dem wohlhabenden Patrizier und Bürgermeister Mengis und seiner Frau Richmodis die zu einer schweren Zeit in Köln lebten.
      • Albertus Magnus- eine Sage
        Albertus Magnus, auch bekannt als "Magnus" der große lebte viele Jahre in Köln. Eine Sage, aufgeschrieben von Ludwig Bechstein, berichtet von einem wunderseltsamen Gastmal im Klostergarten von Albertus Magnus.
      • Die Kölner Dom Sage
        Diese Sage handelt von einer Wette zwischen dem Teufel und dem Bauherren des Kölner Doms. Der Teufel wettet, dass er eher einen Kanal von Trier nach Köln lege, als das der Bauherr den Dom fertigstellen würde. Wie wird diese Wette wohl ausgehen?
      • Das heilige Köln
        Köln ist eine der ältesten, größsten und berühmtesten Städte am Rhein.
      • Herr Gryn und der Löwe
        Die Geschichte des Kölner Bürgermeisters Hermann Gryn soll sich 1266, zugetragen haben. Der Bürgermeister stand im Streit mit dem geistlichen Herscher Erzbischof Engelbert.
      • Der Bürger Marsilius
        Zu einer Zeit, wo die Stadt Köln von einem römischen Kaiser belagert wurde, hatte ein Bürger und Hauptmann, der Marsilus, guten Rat und rettete mit einer List die Stadt.
      • Jan und Griet
        Jan und Griet zählt zu den bekanntesten Kölner Liebesgeschichten - doch leider ohne Happy End. Warum nahm die Geschichte kein gutes Ende? Finden Sie es heraus!
      • Bischof Hildebold von Köln
        Die Sage zur Freundschaft Karls und Hildebolds
    • Typisch Kölsch!
    • Veranstaltungen
      • Kölner Lichter
        Deutschlands größte Musik- und Feuerwerksveranstaltung "Kölner Lichter" lockt jährlich tausende Besucher in die Domstadt. Ein funkelndes Farbenmeer kombiniert aus tausenden Wunderkerzen, Lichterspielen und leuchtenden Heißluftballonen verzaubert die Besucher des musiksynchronen Feuerwerks.
      • Kölner Karneval
        Der Kölner Karneval startet jedes Jahr am Elften im Elften um Elf Uhr Elf in eine neue Runde! Verkleidete Jecken und begeisterte Besucher zelebrieren in der fünften Jahreszeit das Kölner Lebensgefühl!
      • Das 5. Europäische Maracatu-Treffen
        Das 5. Europäische Maracatu-Treffen findet in Köln statt. Vom 20.-22. Juli 2012 werden Europäer und Brasilianer gemeinsam den Maracatu Rhythmen folgen.
      • Literaturfestival in Köln: Lit.COLOGNE 2013
        Die Lit.COLOGNE hat sich in den vergangenen Jahren zum größten Literaturfestival Deutschlands entwickelt. 2013 finden 206 Veranstaltungen an 39 unterschiedlichen Orten in der Domstadt statt.
      • Frühjahrsvolksfest in Köln-Deutz
        In der Zeit vom 30. März 2013 - 14. April 2013 kann man beim Köln-Deutzer Frühlingsfest viel erleben. Egal ob Achterbahn, Riesenrad oder Losbude - für jeden gibt es etwas zu entdecken.
      • Rosa Karneval goes Mittelalter
        Köln ist die Stadt mit einer der größten Gay-Communitys in Deutschland. Da dürfen natürlich auch im Kölner Karneval schwul-lesbische Veranstaltungen nicht fehlen.
  • Gastliches
    Lassen Sie sich verführen von den Kölner Spezialitäten und besuchen Sie die besten Restaurants der Stadt.
    • Spezialitäten
      • Halve Hahn
        Als Tourist erwartet man ein "Halbes Hähnchen", wenn man in Köln ein "Halve Hahn" bestellt und ist verwundert wenn man ein Roggenbrötchen serviert bekommt. Was es mit dem Namen des Kölner Gerichts "Halve Hahn" auf sich hat, kann allerdings nur vermutet werden. Zahlreiche Geschichten und Theorien, versuchen den Ursprung zu erklären.
      • Rheinische Rievkooche
        Ob Rheinische Rievkooche im Vorbeigehen auf die Hand oder serviert in einem traditionellen Brauhaus - bei einer Reise ins Rheinland und nach Köln sollte man sie probieren.
      • Himmel un Ääd (Himmel und Erde)
        Himmel un Ääd (Himmel und Erde) ist ein traditionelles Gericht aus dem 18. Jahrhundert. Es wird hauptsächlich aus Äpfeln (Himmel) und Kartoffeln (Erdäpfel) zubereitet und kann nach belieben mit Wurst garniert werden.
      • Mutzen
        Ein rheinisches Siedegebäck, das vor allem in den Wintermonaten von den Kölnern verspeist wird!
      • Flönzpannekooche - Blutwurstpfannkuchen
        Pfannkuchen sind allseits bekannt. Es gibt sie in verschiedensten Variationen. Man isst sie süß. Man isst sie herzhaft. Man isst sie...Blutwurst - zumindest in Köln und im Rheinland.
      • Kölsche Pizza
        Ein Kölner Gericht, das garantiert einfach, schnell zubereitet und lecker ist, ist die Kölsche Pizza.
      • Kölsche Biersuppe
        Die Kölsche Biersuppe ist ein regionales und bodenständiges Gericht und ein Muss für jeden Kölsch-Fan!
    • Restaurants
      • Cölner Hofbräu P. Josef Früh
        Das Familienunternehmen Früh, in unmittelbarer Nähe des Kölner Doms, gehört zu den beliebtesten und traditionsreichsten Brauhäusern Kölns.
      • Bootshaus "Alte Liebe"
        Ein Ausflugslokal, das seine Besucher durch seinen besonderen Charme verzaubert.
  • Vorgestellt